Jeder Reisende hat andere Vorstellungen von seiner Zeit in Uganda, daher haben wir hier versucht, die Nationalparks und ihre jeweiligen Highlights zusammen zu fassen. Alle unsere Touren können individualisiert und an etwaige Wünsche und Anforderung angepasst werden. Was auch immer dein Traum ist, wir können ihn wahr werden lassen. Alle Safaris können auch von Kampala aus gestartet werden.

 
Queen Elizabeth National Park    Q.E.N.P liegt ca. 80 km südlich von Fort Portal. Es ist einer der beliebtesten Parks in Uganda mit vier verschiedenen Landschaftsarten. Der Park ist Heimat von fast 100 Arten von Säugetieren, wie z.B. Elefanten, Nilpferde, Leoparden und Löwen. Im südlichen Teil kann man außerdem die seltenen Baum kletternden Löwen sehen.

Queen Elizabeth National Park

Q.E.N.P liegt ca. 80 km südlich von Fort Portal. Es ist einer der beliebtesten Parks in Uganda mit vier verschiedenen Landschaftsarten. Der Park ist Heimat von fast 100 Arten von Säugetieren, wie z.B. Elefanten, Nilpferde, Leoparden und Löwen. Im südlichen Teil kann man außerdem die seltenen Baum kletternden Löwen sehen.

Lake Mburo National Park    Ein kleiner Park mit einer hohen Dichte an Tieren. Was besonders an diesem Park ist: es ist der einzige Ort in Uganda, wo man Zebras und Giraffen sehen kann, außerdem Warzenschweine, Impalas, Busch-, Wasserböcke und vieles mehr.

Lake Mburo National Park

Ein kleiner Park mit einer hohen Dichte an Tieren. Was besonders an diesem Park ist: es ist der einzige Ort in Uganda, wo man Zebras und Giraffen sehen kann, außerdem Warzenschweine, Impalas, Busch-, Wasserböcke und vieles mehr.


Kibale National Park    Die Dichte und Vielfalt an Primaten im Kibale Forest ist die höchste in ganz Afrika. Die berühmtesten von den 13 Affenarten sind die Schimpansen, unsere nächsten Verwandten. Kibales 1450 Schimpansen sind die größte Gruppe der gefährdeten Spezies in Uganda. es leben auch noch andere Säugetiere im Wald, werden jedoch nur selten gesehen, wie z.B. Büffel, Leoparden, Buschschweine, Elefanten und Ducker. Wenn man ganz genau schaut, kann man außerdem Amphibien, Reptilien und eine Reihe von bunten Schmetterlingen entdecken.

Kibale National Park

Die Dichte und Vielfalt an Primaten im Kibale Forest ist die höchste in ganz Afrika. Die berühmtesten von den 13 Affenarten sind die Schimpansen, unsere nächsten Verwandten. Kibales 1450 Schimpansen sind die größte Gruppe der gefährdeten Spezies in Uganda. es leben auch noch andere Säugetiere im Wald, werden jedoch nur selten gesehen, wie z.B. Büffel, Leoparden, Buschschweine, Elefanten und Ducker. Wenn man ganz genau schaut, kann man außerdem Amphibien, Reptilien und eine Reihe von bunten Schmetterlingen entdecken.

Bwindi National Park    Sich im Bwindi Forest auf die Spur von Berggorillas zu begeben ist ein absolutes Highlight von Reisen in Uganda. Uganda ist die Heimat von sieben verschiedenen Gorilla Familien: Rushegura, Habinyaja, Mubare, Bitukura, Nkuringo, Nsongya and Mishaya. Wandere in den Bergen von Bwindi und begebt euch auf die Suche nach den beeindruckenden Tieren und seht selbst, wie sie ihr Leben führen.

Bwindi National Park

Sich im Bwindi Forest auf die Spur von Berggorillas zu begeben ist ein absolutes Highlight von Reisen in Uganda. Uganda ist die Heimat von sieben verschiedenen Gorilla Familien: Rushegura, Habinyaja, Mubare, Bitukura, Nkuringo, Nsongya and Mishaya. Wandere in den Bergen von Bwindi und begebt euch auf die Suche nach den beeindruckenden Tieren und seht selbst, wie sie ihr Leben führen.


Murchison Falls National Park    Im Murchison Falls National Park schießt der Fluss Nil durch eine schmale Schlucht und fällt herab, wo er zu dem breiten Fluss wird, den wir alle kennen. Seine Ufer sind übersät mit Nilpferden, Krokodilen, Wasserböcken und Büffeln. An Landschaftsarten kann man Savanne, Flusswald und Wälder finden. Zur örtlichen Tierwelt gehören Löwen, Leoparden, Elefanten, Giraffen, Oribis, Schimpansen und viele verschiedene Vogelarten.

Murchison Falls National Park

Im Murchison Falls National Park schießt der Fluss Nil durch eine schmale Schlucht und fällt herab, wo er zu dem breiten Fluss wird, den wir alle kennen. Seine Ufer sind übersät mit Nilpferden, Krokodilen, Wasserböcken und Büffeln. An Landschaftsarten kann man Savanne, Flusswald und Wälder finden. Zur örtlichen Tierwelt gehören Löwen, Leoparden, Elefanten, Giraffen, Oribis, Schimpansen und viele verschiedene Vogelarten.

Mgahinga Gorilla National Park    Der Mgahinga Gorilla National Park liegt tief in den Wolken auf einer Höhe zwischen 2,227m and 4,127m. Wie der Name schon verrät wurde der Nationalpark erschaffen, um die ansässigen Berggorillas zu schützen. Außerdem ist der Wald die Heimat der gefährdeten Goldmeerkatze.  Mgahinga’s größter Erkennungswert sind die drei Vulkankegel, teil des spektakulären Virunga Gebirges, welches in der Grenzregion vom Kongo, Ruanda und Uganda liegt. Touren nach Mgahinga werden individuell für dich erstellt.

Mgahinga Gorilla National Park

Der Mgahinga Gorilla National Park liegt tief in den Wolken auf einer Höhe zwischen 2,227m and 4,127m. Wie der Name schon verrät wurde der Nationalpark erschaffen, um die ansässigen Berggorillas zu schützen. Außerdem ist der Wald die Heimat der gefährdeten Goldmeerkatze.

Mgahinga’s größter Erkennungswert sind die drei Vulkankegel, teil des spektakulären Virunga Gebirges, welches in der Grenzregion vom Kongo, Ruanda und Uganda liegt. Touren nach Mgahinga werden individuell für dich erstellt.


Semuliki National Park    Semuliki National Park liegt an der fernen westlichen Seite des Rwenzori Gebirges und ist der einzige tiefliegende Regenwald in ganz Ostafrika. Dieser Park ist vor allem für Vogelbeobachter interessant, da hier über 400 verschiedene Vogelarten ihre Heimat finden.  Durch die strohgedeckten Hütten und mit dem Semliki Fluss als kleine Schwester des Congo Flusses, kann man hier das Gefühl bekommen in Zentralafrika zu sein, ohne dass man Uganda verlassen muss.

Semuliki National Park

Semuliki National Park liegt an der fernen westlichen Seite des Rwenzori Gebirges und ist der einzige tiefliegende Regenwald in ganz Ostafrika. Dieser Park ist vor allem für Vogelbeobachter interessant, da hier über 400 verschiedene Vogelarten ihre Heimat finden.

Durch die strohgedeckten Hütten und mit dem Semliki Fluss als kleine Schwester des Congo Flusses, kann man hier das Gefühl bekommen in Zentralafrika zu sein, ohne dass man Uganda verlassen muss.

Kidepo Valley National Park    Kidepo ist Ugandas isoliertester Nationalpark aber die wenigen, die die lange Reise in den Norden durch die wilde Grenzregion von Karamoja auf sich nehmen, können auf eine Belohnung hoffen. Von Apoka, im Herzen des Parks, erstreckt sich die Savannenlandschaft bis zum Horizont zu entfernen Gebirgen. Touren nach Kidepo werden individuell für dich erstellt. Schreibe uns über das Buchungsformular und erzähl uns alles über deine Ideen und Wünsche und wir lassen sie wahr werden.

Kidepo Valley National Park

Kidepo ist Ugandas isoliertester Nationalpark aber die wenigen, die die lange Reise in den Norden durch die wilde Grenzregion von Karamoja auf sich nehmen, können auf eine Belohnung hoffen. Von Apoka, im Herzen des Parks, erstreckt sich die Savannenlandschaft bis zum Horizont zu entfernen Gebirgen. Touren nach Kidepo werden individuell für dich erstellt. Schreibe uns über das Buchungsformular und erzähl uns alles über deine Ideen und Wünsche und wir lassen sie wahr werden.


Individuelle Tour

Du möchtest mehr als einen Nationalpark besuchen?

Wir können eine eigene Safaritour für dich erstellen. Erzähle uns alles über deine Ideen und Wünsche im Buchungsformular und wir können ein Angebot für dich erstellen.